top of page

Vita

DSC01775.jpeg

Sarah Hänggi ist Chorleiterin und Schulmusikerin aus Basel.

 

Sie schloss 2014 ihren Master in Chorleitung und Schulmusik an der Hochschule für Musik Basel bei Raphael Immoos ab und fügte ein Studium in Spezialisierter Chorleitung bei Anders Eby an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf an. Mit ihrem professionellen Vokalensemble Tradiophon führt sie seit 2016 regelmässig romantische, zeitgenössische und experimentelle Programme auf. Sie leitet den Basler Beizenchor, mit der Spezialisierung auf Acapella-Pop, den Kleinbasler Kammerchor, und den Chor des Gymnasiums Münchenstein. Seit 2013 ist sie als Schulmusikerin im Gymnasium Laufental-Thierstein tätig.

Während den letzten Jahren leitete sie unter anderem den Interkantonalen Männerchor, den Reveille-Chor der Basler Liedertafel und den Jugendchor Beider Basel. 2018 war sie für die Musiktheater-Produktion «Abhängigkeitserklärung» für extrem-gemischten Chor von Benjamin Van Bebber und Leo Hofmann am Theater Kampnagel in Hamburg engagiert. Sie war von 2013-2016 Assistentin im Schweizer Jugendchor.

Sie besuchte Meisterkurse bei Grete Pedersen, Anders Eby, Nicolas Fink, Raphael Immoos, Catherine Fender und Hans Michael Bäuerle.

Seit 2019 ist sie die künstlerische Leiterin des internationalen Singfestivals "enchanté" in Riehen. 

Sarah Hänggi erhielt für ihre Arbeit als Dirigentin den Kulturförderpreis des Kantons Solothurn 2018.

 

Basler Zeitung, 30.04.2020

IMG_20200430_093148_edited.jpg
kulturzeiger-04-19_Seite_1.jpg
kulturzeiger-04-19_Seite_5.jpg
kulturzeiger-04-19_Seite_6.jpg
bottom of page